Gebäude der Stadtwerke Elmshorn

Anschrift

Stadtwerke Elmshorn
Westerstr. 50-54
25336 Elmshorn
Anfahrt

Öffnungszeiten

Mo + Do: 8.00 – 18.00 Uhr
Di + Mi: 8.00 – 16.00 Uhr
Fr: 8.00 – 12.00 Uhr

Telefon

Zentrale
(04121) 645-0

Kundenservice
(04121) 645-333

Termin

Hier Telefontermin vereinbaren

Fax

(04121) 645-300

Störungsrufnummer

(04121) 645-113

Terminvereinbarung

Wir rufen Sie an, wann es Ihnen am besten passt!

Vereinbaren Sie hier Ihren Telefontermin.

Corona-Pandemie

(vom 26.03.2020)

Stadtwerke Elmshorn haben zahlreiche Maßnahmen ergriffen, um die zuverlässige Energie- und Trinkwasserversorgung weiterhin sicherzustellen

„Die zunehmende Verbreitung des Corona-Virus hat Auswirkungen auf alle Bereiche des öffentlichen und privaten Lebens. Die Stadtwerke Elmshorn haben frühzeitig Maßnahmen zum Gesundheitsschutz für ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und zur Sicherung der Energie- und Trinkwasserversorgung eingeleitet. Sollte sich die allgemeine Lage weiter verschärfen, werden die Stadtwerke auf vorbereitete Pandemiepläne zurückgreifen. Die Stadtwerke stehen darüber hinaus in engem Kontakt zur Stadtverwaltung, zum Kreis Pinneberg und dem dortigen Gesundheitsamt“, sagte Sören Schuhknecht, Werkleiter der Stadtwerke Elmshorn.

Bereits in den vergangenen Wochen wurden zahlreiche Maßnahmen umgesetzt, um die Infektionsgefahr für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter einzudämmen:

  • Möglichkeit zum Homeoffice für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter,
  • Absage von Veranstaltungen, Einschränkung von Dienstreisen,
  • Aufstellen verbindlicher Hygieneregeln, wie regelmäßiges Waschen und Desinfizieren der Hände,
  • Abstandsregelungen bei Besprechungen bzw. Telefonkonferenzen und
  • Schließung des Kundencenters und des Badeparks.

Für ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die direkt für die Sicherung der Strom-, Erdgas-, Wärme- und Trinkwasserversorgung verantwortlich sind und deren Anwesenheit zur Aufrechterhaltung des Betriebs unverzichtbar ist, gelten besondere Vorsorgemaßnahmen:

  • Planung des Personaleinsatzes nach Notfallschichtplänen,
  • Schutz des Schlüsselpersonals zur Sicherstellung der betrieblichen Abläufe innerhalb der Organisation sowie eines Notbetriebs,
  • Isolierung notwendigen Fachpersonals für den Betrieb sensibler Bereiche,
  • Zutrittsbeschränkungen für relevante Gebäudebereiche und - Vorkehrungen, dass Personal in getrennten Räumen arbeiten kann.

„Die Energie- und Trinkwasserversorgung ist gesichert. Die Aufrechterhaltung des zuverlässigen Betriebs und der Schutz unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter haben für uns absolute Priorität. Wir beobachten die Lage kontinuierlich, bewerten unsere Vorsorgemaßnahmen täglich und treffen notwendige Maßnahmen, damit die Versorgungssicherheit gewährleistet ist“, erläutert Olaf Deich, technischer Leiter der Stadtwerke. „Wir sind in regelmäßigen Gesprächen mit den zuständigen Behörden. Wichtig ist, dass bei allen Maßnahmen die Belange der sicheren Energie- und Trinkwasserversorgung Berücksichtigung finden. Es muss gewährleistet sein, dass wir unserer Versorgungsaufgabe uneingeschränkt nachkommen können“, so Olaf Deich weiter.

Nicht nur die Energieversorgung ist trotz des neuartigen Corona-Virus sichergestellt, sondern auch das Leitungsnetz und die Qualität des Trinkwassers. „Niemand muss Sorge haben, sich über unser Trinkwasser mit Viren zu infizieren“, sagt Olaf Deich. „Trinkwasser ist das am stärksten kontrollierte Lebensmittel.“ Das Umweltbundesamt führt in der aktuellen Stellungnahme zu SARS-CoV-2 aus, dass Trinkwasser, das „unter Beachtung der allgemein anerkannten Regeln der Technik gewonnen, aufbereitet und verteilt“ wird, sehr gut gegen alle Viren, einschließlich Corona-Viren, geschützt sei. Eine Übertragung des Corona-Virus über die öffentliche Trinkwasserversorgung sei nach derzeitigem Kenntnisstand höchst unwahrscheinlich. Auch von einer Übertragung durch infiziertes Personal sei aufgrund des hohen Automatisierungsgrades in der Wasserversorgung nicht auszugehen.

Das Kundencenter ist aufgrund der aktuellen Lage bis auf weiteres geschlossen, aber selbstverständlich stehen die Stadtwerke Elmshorn ihren Kunden auch weiterhin bei Fragen, Anmerkungen und Problemen zur Verfügung. Nutzen Sie dazu im Rahmen unserer Servicezeiten unseren Telefonservice unter 04121 645 333 oder wenden Sie sich per E-Mail an kundenservice@stadtwerke-elmshorn.de.

Im Störungsfall sind wir rund um die Uhr telefonisch unter 04121 645 113 erreichbar.

Allgemeine Informationen zum Corona-Virus:

Das Robert-Koch-Institut (RKI) stellt auf seiner Website weitreichende Informationen zum neuartigen Coronavirus bereit, unter anderem einen FAQ und eine aktuelle Risikobewertung für Deutschland:
https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/nCoV.html

Auch die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung hat für Bürgerinnen und Bürger aktuelle Informationen zusammengestellt:
https://www.infektionsschutz.de/coronavirus-sars-cov-2.html

Informationen zu Trinkwasser und Corona hat das Umweltbundesamt auf seiner Internet-Seite bereitgestellt:
https://www.umweltbundesamt.de/themen/coronavirus-uebertragung-ueber-das-trinkwasser

zurück