Unternehmensgebäude

Anschrift

Stadtwerke Elmshorn
Westerstr. 50-54
25336 Elmshorn
Anfahrt

Öffnungszeiten

Mo + Do: 8.00 – 18.00 Uhr
Di + Mi: 8.00 – 16.00 Uhr
Fr: 8.00 – 12.00 Uhr

Telefon

Zentrale
(04121) 645-0

Kundenservice
(04121) 645-333

Termin

Hier Telefontermin vereinbaren

Fax

(04121) 645-300

Störungsrufnummer

(04121) 645-113

Terminvereinbarung

Wir rufen Sie an, wann es Ihnen am besten passt!

Vereinbaren Sie hier Ihren Telefontermin.

Glasfaser: Stadtwerke greifen an

(vom 16.12.2019)

Ziel: Schnelles Internet für ganz Elmshorn

In allen Elmshorner Stadtteilen schnelles Internet in Glasfaserqualität – Telefonie sowie TV mit UHD-Qualität: So sieht die digitale Zukunft aus – wenn es nach den Elmshorner Stadtwerken geht. Die beginnen Anfang 2020 mit dem Glasfaserausbau und wollen in Elmshorn bis 2025 insgesamt 30 Millionen Euro in diese Technologie investieren. Allein im kommenden Jahr werden es 6 Millionen Euro sein.

Für Stadtwerke-Chef Sören Schuhknecht ist Glasfaser die Kommunikationsbasis der Zukunft. „Nur eine leistungsstarke Datenleitung kann ständig wachsende Datenmengen zuverlässig übertragen. Der Bedarf eines schnellen Breitbandnetzes ist enorm“, betont Schuhknecht.

Die Stadtwerke haben das Stadtgebiet in vier Cluster eingeteilt. Jedes Cluster in verschiedene Sektoren. Los geht es in den Straßenzügen Hasenbusch, Am Raaer Moor und der Luise-Schenk-Straße. „Wir sind parallel zum Ausbau im ersten Cluster, der sich westlich der Bahntrasse und nördlich der Krückau befindet, bereits in den Planungen für die Anbindung weiterer Elmshorner Stadtgebiete“, sagt der Stadtwerke-Chef. Die leistungsstarke Datenautobahn in Elmshorn sei zum Greifen nahe.

Laut Schuhknecht wird der Bedarf an schnellem und stabilem Internet weiter wachsen – sei es durch die Nutzung des digitalen Netzes im Home Office oder durch die gleichzeitige Nutzung von TV und Internet durch mehrere Familienmitglieder in allen Wohnungen. Schuhknecht: „Nicht zuletzt erfordert auch die zunehmende Verschmelzung von Internet und Fernsehen durch multimediale Angebote und Videoplattformen entsprechend schnelle Datenübertragungsraten.“ Die wollen die Stadtwerke Elmshorn mit ihren Angeboten liefern.

Die Elmshorner Politik hat die Glasfaserstrategie der Stadtwerke ausdrücklich unterstützt. Zweimal in Folge blieb der Stadtwerkegewinn in Höhe von 1,9 Millionen Euro zu 100 Prozent bei dem Versorgungsunternehmen. Gedacht als Startkapital für den Ausbau der Glasfaserinfrastruktur.

Neues Terrain betreten die Stadtwerke aber nicht. Die Elmshorner Industriegebiete und alle Elmshorner Schulen – zuletzt im Oktober die Grundschule Hainholz – sind bereist an das schnelle Netz angeschlossen. In der Nachbargemeinde Kölln-Reisiek wurden im Sommer erste Baugebiete mit Glasfasern ausgestattet. Jetzt gehen die Stadtwerke auch in die Elmshorner Wohngebiete. „In unserem Aktionszeitraum bis zum 15. Januar 2020 können unsere Kunden 600 Euro sparen“, sagt Schuhknecht. Das Unternehmen biete vier verschiedene Kombi-Pakte an – von 50 Mbit Download/10 Mbit Upload bis 400 Mbit Download/80 Mbit Upload.

Die Konkurrenz auf dem umkämpften Markt fürchtet der Stadtwerke-Chef nicht. Er setzt voll auf Qualität und den Service direkt vor Ort. „Wir investieren nicht in Callcenter, sondern in die Infrastruktur, Versorgungssicherheit und die Betreuung für unsere Kunden.“

zurück