Anschrift

Stadtwerke Elmshorn
Westerstr. 50-54
25336 Elmshorn
Anfahrt

Öffnungszeiten

Mo + Do: 8.00 – 18.00 Uhr
Di + Mi: 8.00 – 16.00 Uhr
Fr: 8.00 – 12.00 Uhr

Telefon

Zentrale
(04121) 645-0

Kundenservice
(04121) 645-333

Termin

Hier Telefontermin vereinbaren

Fax

(04121) 645-300

Störungsrufnummer

(04121) 645-113

Terminvereinbarung

Wir rufen Sie an, wann es Ihnen am besten passt!

Vereinbaren Sie hier Ihren Telefontermin.

Unternehmensinformationen im Zusammenhang mit der Corona-Krise

Als regionales Stadtwerk stellen wir die zuverlässige Versorgung von Ökostrom, Erdgas, Wärme und Trinkwasser in Elmshorn und im Umland sicher und ergreifen alle notwendigen Präventionsmaßnahmen, um die Handlungsfähigkeit der Stadtwerke Elmshorn als regionaler Infrastrukturdienstleister langfristig sicherzustellen. Der Schutz aller Elmshorner sowie der unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und die Aufrechterhaltung dieser Versorgungssicherheit stehen dabei an erster Stelle.

Alle Informationen zu unseren Maßnahmen finden Sie im Folgenden auf dieser Seite:

Elmshorn, 04. Mai 2020:

Liebe Kunden,

unser Kundenzentrum ist wieder regulär geöffnet:

Mo + Do: 8.00 – 18.00 Uhr
Di + Mi:    8.00 – 16.00 Uhr
Fr:             8.00 – 12.00 Uhr

Bitte halten Sie sich zu Ihrer eigenen Sicherheit und zu der unserer Mitarbeiter an die Hygiene- und Abstandsregeln.

 

Elmshorn, 17. April 2020:

Einrichtungen und Unternehmen, die ihren Betrieb aufgrund der Corona-Krise geschlossen haben, sollten ihre Wasserleitungen vor einer Wiedereröffnung gründlich durchspülen. In länger stehendem Leitungswasser können sich während einer Zwangspause gesundheitsgefährdende Legionellen und andere Bakterien vermehrt haben. Eine Gefahr der Übertragung von Corona-Viren durch unsere „Elmshorner Rohrperle“ besteht jedoch keinesfalls.

Die Empfehlung richtet sich insbesondere an öffentliche Gebäude, Schulen oder Kitas aber auch an Gaststätten, Sportstätten, Zweitwohnsitze und ähnliche Einrichtungen. Gleiches gilt für Handels- und Gewerbebetriebe, in denen Leitungswasser zum Trinken und für die Körperhygiene verwendet wird.

Zum Durchspülen genügt es, sämtliche Wasser- und Duscharmaturen etwa drei Minuten aufzudrehen. Ob das Standwasser vollständig abgeflossen ist, lässt sich leicht prüfen, indem man einen Finger in den Wasserstrahl hält: Sobald sich die Temperatur des kalten Trinkwassers nicht mehr verändert, kann das Wasser abgestellt werden. Bei Geschirrspülern oder Waschmaschinen empfiehlt sich darüber hinaus ein Schnelldurchlauf der Geräte ohne.

Sofern Trinkwasserinstallation vor der Schließung hingegen vollständig geleert wurden, sollten ein Fachunternehmen zur Wiederinbetriebnahme beauftragen werden.

Nicht nur die Trinkwasserversorgung ist sichergestellt, sondern auch die Energieversorgung. „Die Sicherheit und Zuverlässigkeit der Energie- und Trinkwasserversorgung unserer Kunden hat höchste Priorität. Dafür tun wir alles“, sagt Olaf Deich, technischer Leiter der Stadtwerke. „Unsere Kunden können sich auf uns verlassen“, ergänzt Sören Schuhknecht, Werkleiter der Stadtwerke.

31. März 2020: Wichtiger Hinweis zur Sicherstellung der Trinkwasserqualität: Wasser muss fließen!

Zur Sicherstellung der hohen Trinkwasserqualität und zum Schutz der technischen Trinkwasseranlagen müssen diese auch während der aktuellen Corona-Pandemie weitestgehend bestimmungsgemäß gebraucht werden. Kommt es aufgrund fehlender regelmäßiger Trinkwasserentnahme über längere Zeit zu Stagnationen, kann insbesondere die Trinkkwasserqualität in der Anlage negativ beeinflusst werden.

In der derzeitigen Situation betrifft das insbesondere Gebäude oder Gewerbeeinheiten (z.B. öffentliche Gebäude wie Schulen und Turnhallen, Büros oder Ladengeschäfte), die auf Grund der Corona-Pandemie momentan nicht oder nur wenig genutzt werden. „Wir bitten unsere Kunden deshalb um erhöhte Aufmerksamkeit und Mithilfe, um einen regelmäßigen Durchfluss in der Trinkwasseranlage zu ermöglichen“, so Olaf Deich, Technischer Leiter der Stadtwerke Elmshorn. Als Faustformel gilt, das mindestens alle sieben Tage – besser noch alle drei Tage – das Trinkwasser in den Leitungen komplett ausgetauscht werden muss. „Dafür reicht es, alle Wasserhähne für drei bis fünf Minuten zu öffnen“, erläutert Deich weiter. 

27. März 2020: Herzlichen Dank!

Die Corona-Krise stellt auch uns vor erhebliche Herausforderungen. Und sie kann unter Umständen auch zu Einschränkungen bei unseren Reaktionszeiten oder Services führen. Insofern möchten wir uns sehr herzlich für Ihre bisherigen freundlichen und verständnisvollen Reaktionen bedanken.

Als regionale Versorger mit hoher gesellschaftlicher Verantwortung tun wir weiterhin jeden Tag unser Bestes für Sie. Und wir garantieren Ihnen: Ihre Versorgung bleibt unabhängig von der Dauer der Corona-Krise weiterhin uneingeschränkt gesichert!

25. März 2020: Weitere Präventionsmaßnahmen

Stadtwerke Elmshorn garantieren weiterhin Versorgungssicherheit. Im Notfall erreichen Sie uns rund um die Uhr telefonisch unter 04121 645 113.

Unsere Kolleginnen und Kollegen der Störungsbeseitigung sind für Sie wie gewohnt 24/7 einsatzbereit. Sofern sie dafür Gebäude betreten müssen, halten sie die größtmögliche Distanz zu den Bewohnern.

Sollten Sie unseren Entstörungsdienst benötigen und sich in häuslicher Quarantäne befinden, bitten wir um rechtzeitigen Hinweis. Wir werden dann gemeinsam mit Ihnen und dem zuständigen Gesundheitsamt das passende Vorgehen abstimmen.

Der Betrieb unserer Strom-, Erdgas-, Trinkwasser- und Breitbandnetze besitzt neben der Gesundheit unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter weiterhin höchste Priorität. Unsere Leitwarte ist ausreichend besetzt, notwendige Reparatur- und nicht verschiebbare Wartungsarbeiten werden durchgeführt.

Die mehr als 40 Stadt- um Gemeindewerke im Verband der Schleswig-Holsteinischen Energie- und Wasserwirtschaft unterstützen sich bei Bedarf gegenseitig mit Rat, Tat und gegebenenfalls auch mit Personal.

23. März 2020: Grundsätzliche Präventionsmaßnahmen

Die derzeitige Lage rund um das Corona-Virus und die daraus resultierenden Maßnahmen und gesellschaftlichen Einschränkungen beschäftigen aktuell die gesamte Bevölkerung. Die Berichterstattung in den Medien und auch der Appell unserer Bundeskanzlerin bzw. unseres Ministerpräsidenten sind sehr ernst zu nehmen.

„Sollte sich die allgemeine Lage weiter verschärfen, werden die Stadtwerke auf vorbereitete Pandemiepläne zurückgreifen. Die Stadtwerke stehen darüber hinaus in engem Kontakt zur Stadtverwaltung, zum Kreis Pinneberg und dem dortigen Gesundheitsamt“, sagte Sören Schuhknecht, Werkleiter der Stadtwerke Elmshorn

Maßnahmen, die wir bereits umgesetzt haben:

  • Möglichkeit zum Homeoffice für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter,
  • Absage von Veranstaltungen, Einschränkung von Dienstreisen,
  • Aufstellen verbindlicher Hygieneregeln, wie regelmäßiges Waschen und Desinfizieren der Hände,
  • Abstandsregelungen bei Besprechungen bzw. Telefonkonferenzen und
  • Schließung des Kundencenters und des Badeparks.

Für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die für die sichere Versorgung von Strom, Gas und Wasser unverzichtbar sind, gelten ganz besondere Präventionsmaßnahmen:

  • Planung des Personaleinsatzes nach Notfallschichtplänen,
  • Schutz des Schlüsselpersonals zur Sicherstellung der betrieblichen Abläufe innerhalb der Organisation sowie eines Notbetriebs,
  • Isolierung notwendigen Fachpersonals für den Betrieb sensibler Bereiche,
  • Zutrittsbeschränkungen für relevante Gebäudebereiche und
  • Vorkehrungen, dass Personal in getrennten Räumen arbeiten kann.

Die Aufrechterhaltung der Energie- und Trinkwasserversorgung sowie der Schutz aller Mitarbeiter hat für uns oberste Priorität. Wir beobachten die Lage, treffen notwendige Maßnahmen und sind in regelmäßigem Austausch mit den Behörden.

Nicht nur die Energieversorgung ist trotz des neuartigen Corona-Virus sichergestellt, sondern auch das Leitungsnetz und die Qualität unseres Trinkwassers, der „Elmshorner Rohrperle“. „Niemand muss Sorge haben, sich über unser Trinkwasser mit Viren zu infizieren“, sagt Olaf Deich. „Trinkwasser ist das am stärksten kontrollierte Lebensmittel.“ Das Umweltbundesamt führt in der aktuellen Stellungnahme zu SARS-CoV-2 aus, dass Trinkwasser, das „unter Beachtung der allgemein anerkannten Regeln der Technik gewonnen, aufbereitet und verteilt“ wird, sehr gut gegen alle Viren, einschließlich Corona-Viren, geschützt sei. Eine Übertragung des Corona-Virus über die öffentliche Trinkwasserversorgung ist nach derzeitigem Kenntnisstand ausgeschlossen.

16. März 2020: Kundenservice ist telefonisch oder per Mail erreichbar

Nach dem Badepark muss nun leider auch unser Kundenzentrum schließen. Sie erreichen uns jetzt zu den bekannten Servicezeiten telefonisch unter 04121 645 333:

Montag + Donnerstag: 8.00 – 18.00 Uhr

Dienstag + Mittwoch: 8.00 – 16.00 Uhr

Freitag: 8.00 – 12.00 Uhr

Sie erreichen uns auch per E-Mail unter kundenservice@stadtwerke-elmshorn.de.

Über unser Online-Kundenportal https://service.stadtwerke-elmshorn.de sind wir 24/7 erreichbar. Hier können Sie Ihre Daten unkompliziert auch selbst verwalten.

14. März 2020: Badepark geschlossen

Als Präventivmaßnahme bleibt der Badepark bis auf weiteres geschlossen. Wir folgend damit den Empfehlungen des Landes.